Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

Klaus Staudt. In Bewegung. Arbeiten 1990-2010.

Texte von Amely Deiss, Tobias Hoffmann u.a. Düsseldorf 2010.

23 x 28 cm, 144 Seiten, 102 farb. Tafeln u. Abb., geb.
Der Frankfurter Künstler Klaus Staudt (Jahrgang 1932) gehört seit Jahrzehnten zu den führenden Vertretern der konstruktiv-konkreten Kunst in Deutschland. Seine Beteiligung an Ausstellungen der avantgardistischen Künstlerbewegung »Neue Tendenzen« macht ihn ab Mitte der 1960er Jahre auch international bekannt. Zur selben Zeit entwickelt er die ersten rasterförmigen Raum-Schatten-Reliefs als wesentliches Charakteristikum seines späteren Oeuvres. Staudts Interesse gilt der Überwindung des zweidimensionalen Bildes, der Einbeziehung von Raumerzeugendem Licht und Schatten und nicht zuletzt der Partizipation des Betrachters. Diese Publikation legt den Fokus auf Klaus Staudts Arbeiten der letzten zwanzig Jahre. Ausgehend von den geschlossenen Formkörpern und Volumina, die Anfang der 1990er Jahre dominierten, schafft er neben raumgreifenden Skulpturen mit schwebenden Elementen in jüngster Zeit Objekte mit einer geradezu tänzerischen Leichtigkeit. (Text dt., engl.)
Versand-Nr. 505226
Statt 29,80 € nur 9,95 €
(vom Verlag reduziert)
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten