Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

Das Ende des 20- Jahrhunderts. Es kommt noch besser. Ein Dialog mit der Sammlung Marx.

Hg. Eugen Blume u.a. Leipzig 2013.

24,5 x 30,5 cm, 232Seiten, zahlreiche farbige und Duoton-Abb., geb.
Kurz vor seinem Tod schuf Beuys seine Skulptur »Das Ende des 20. Jahrhunderts« - vier Jahre vor dem Fall der Mauer. Die Zukunft fesselt Künstler wie kaum ein anderes Phänomen. Besonders in Zeiten der Krise blüht das subjektive Spekulieren auf eine bessere, schlechtere oder auch ewig gleich bleibende Welt auf. Dieses existenzielle Interesse, das alle Enttäuschungen und Verirrungen des 20. Jahrhunderts überdauert hat, bildet den Ausgangspunkt für eine Sonderausstellung der Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof Museum für Gegenwart Berlin. In zehn Kapiteln werden Werke aus der Sammlung Marx und jüngere Positionen gezeigt. Verschiedene Textsorten von Philosophie bis Lyrik, die das 20. Jahrhundert als Denkraum spiegeln, treten dabei in Dialog mit den Bildern. (Text engl., dtsch.)
Versand-Nr. 655198
34,90 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten