Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

bipolar - Martin Schnur. 63 Arbeiten auf Leinwand, Kupfer und Papier.

Hg. Lukas Feichtner u.a. Katalog, Wien 2009.

28 x 22,8 cm, 116 S., 72 Abb. davon 65 in Farbe, Ln.
Das virtuose Spiel mit den Realitätsebenen, die Bild-im-Bild-Methode und das Thema der Spiegelungen gehören zu den bildbestimmenden Merkmalen der Gemälde des Wiener Künstlers Martin Schnur. Dieses irritierende Spiel mit dem Imaginären, der Wahrnehmung und dem Bewusstsein üben ihren Reiz auf den Betrachter aus, wecken das Interesse an seiner Malerei. Schnur hinterfragt in seinen Bildern unsere Wirklichkeitserfahrung, und durch gezielte formale Brüche entsteht ein Zustand der Verunsicherung, aber zugleich wird die Aufmerksamkeit auf die Malerei selbst als Gegenstand der bildkünstlerischen Auseinandersetzung gelenkt. Die vorliegende Publikation gibt einen Überblick über das seit 2002 entstandene künstlerische Werk des Malers, das eher Fragen stellt als eindeutige Antworten liefert. (Text dt., engl.).
Versand-Nr. 461113
36,50 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten