Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler des 19. Jahrhundert
| | zurück zur Liste

Mary Cassatt. Druckgrafik und Zeichnungen aus der Sammlung Ambroise Vollard.

Von Marc Rosen u.a.

24 x 28 cm, 164 Seiten, zahlr. farb. Abb., pb.
Die Amerikanerin Mary Cassatt war eine frühe Feministin und machte entgegen der aller gesellschaftlichen Ansprüche an sie ihre Malerei zum Beruf. Sie arbeitete in Paris und stellte ihre Bilder mit den Impressionisten aus. Degas, Manet, Gauguin und Pissarro kannten und schätzten ihre Werke und trotzdem hat Cassatt vor und nach ihrem Tod 1926 von der Kritik nur wenig Anerkennung erhalten. Dies ändert sich glücklicher Weise gerade - dieser Band über ihr grafisches Erbe ist der beste Beweis. In Frankreich traf sie auf den großen Sammler und Grafikhändler Vollard, der vor allem von dem Prozesshaften in ihren Grafiken und Zeichnungen begeistert war. Und dies so sehr, dass er am Ende ihr gesamtes grafisches Werk erwarb. Es blieb von der Öffentlichkeit unbeachtet bis zu seinem Tod, erst seit 2000 wird ihr Werk sukzessive kunsthistorisch erschlossen. Dieser Band trägt hierzu bei: das grafische Werk und die Zeichnungen aus der Sammlung Vollard sind hier in sehr guter Qualität zu bestaunen (Text englisch).
Versand-Nr. 610313
Statt 45,00 € nur 9,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten