0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Fritz von Uhde - Vom Realismus zum Impressionismus.

Hg. von der Kunsthalle Bremen. Mit Texten von Heike Biedermann u.a.

24 x 30 cm, 220 S., 210 Abb., davon 60 in Farbe, pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 127256
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Katalog, Bremen, 1998/99. Um die Jahrhundertwende war der Künstler einer der bekanntesten, aber auch einer der umstrittensten Maler. Er errang bereits höchsten Ruhm, als sein Freund und Zeitgenosse Max Liebermann noch heftig kritisiert wurde. Einen Namen machte sich Uhde in den achtziger Jahren des 19. Jhs. vor allem durch seine kompromißlos realistische Darstellungsweise alltäglicher Szenen, die in scharfem Gegensatz zur idealisierten Salonmalerei vieler seiner Zeitgenossen stand. Seine weltlich aufgefaßten christlichen Motive, die so ganz und gar nicht der Erwartungshaltung der Kirche entsprachen, sorgten für Skandale und bieten auch heute noch Stoff für Diskussionen. Zugleich schuf der Künstler aber auch ein impressionistisches Werk von höchstem Rang.



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.