Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturgeschichte - Geschichte nach Themen
| | zurück zur Liste

Will Eisner. Champion of the Graphic Novel.

Von Paul Levitz. New York 2015.

38,5 x 36,5 cm, 220 S., zahlr. farb. und s/w-Abb., geb.
Will Eisner (1917-2005), der große amerikanische Comiczeichner mit jüdischen Wurzeln, prägte als erster den Begriff »Graphic Novel« für sein 1978 erschienenes Werk »A Contract with God«. Seitdem bezeichnet dieser Begriff komplexe, in ihrer Handlung anspruchsvolle Bildergeschichten, die sich mit Themen wie Sterblichkeit, Religion, Sexualität, Kriminalität und Politik auseinandersetzen. Doch schon 1940 bis 1952 schuf Eisner seine Serie »The Spirit«, die ebenfalls wegweisend für die Geschichte des Comics wurde. Der vorliegende Band präsentiert die Werke von Will Eisner und deren Hintergründe, neben den berühmten Comics und Graphic Novels auch viel bisher unpubliziertes und seltenes Material aus dem Familienarchiv. Außerdem werden Interviews mit Jules Feiffer, Art Spiegelman, Scott McCloud, Jeff Smith, Denis Kitchen und Neil Gaiman dokumentiert, die sich in ihrem Schaffen auf den Altmeister berufen. (Text engl.)
Versand-Nr. 1030388
Statt 34,00 € nur 9,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten