Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturgeschichte - Geschichte nach Themen
| | zurück zur Liste

Von Augustus bis Attila. Leben am ungarischen Donau-Limes.

Von Zsolt Visy u. a.

18,5 x 22,5 cm, 150 S., 120 Abb., meist in Farbe, pb.
Die ungarische Tiefebene gehörte in römischer Zeit über fünf Jahrhunderte zu den wichtigsten Grenzregionen des Reiches. Hier kreuzten sich nicht nur wichtige Handelswege, sondern an dieser Stelle versuchten auch zahlreiche Völker von jenseits der Donau immer wieder, in das Römische Reich einzudringen. So entstanden entlang der Donau zahlreiche Kastelle und bedeutende Städte, in denen sich die römische und einheimisch-pannonische Kultur begegnen und vermischen konnten. Die häufige Präsenz der römischen Kaiser und die hier zahlreich stationierten Soldaten verhalfen der Provinz zu großem Reichtum, der sich heute in beeindruckenden archäologischen Funden widerspiegelt. Dieser Band präsentiert die schönsten Stücke des Ungarischen Nationalmuseums aus der Römerzeit, die von Oktober 2000 bis Januar 2002 auf großen Ausstellungen in Konstanz, Heidelberg und Aalen der Öffentlichkeit gezeigt werden.
Versand-Nr. 173622
14,90 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten