Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Originalgrafiken und Kunstdrucke
| | zurück zur Liste

Max Ernst »Bronzerelief IX«, 1970.

Bronze.

38,7 x 27 cm, signiert, num., Aufl. 12 Expl.
Auf der Suche nach dem Bindeglied zwischen zwei wichtigen Polen in Max Ernsts Werk, der zweidimensionalen Grafik und der dreidimensionalen Skulptur, entstanden die hier abgebildeten Bronzen, die alle 1970 realisiert wurden. Die Idee zur Zahl von zwölf Motiven in einer Auflage von zwölf Exemplaren stammte von Max Ernst, der sich immer gern mit der Bedeutung von Zahlen beschäftigt hatte. Gegossen wurden zwölf Bronzen mit der eingravierten Nummerierung 1/12 bis 12/12 sowie ein dreizehntes Exemplar als Beleg für den Verleger. Die Themenauswahl geschah aus den in der Stuttgarter Galerie manus presse verlegten Grafikfolgen, wobei die Motive Variationen und Überarbeitungen von Max Ernst unterworfen wurden. Zum Teil standen hier sehr grafische Motive im Vordergrund; aber auch verdichtete Bildlösungen waren zum Ausgangspunkt der Bronzen gemacht worden. Damit spiegelt sich in den zwölf Bronzen ein wichtiger Teil der Bildwelt von Max Ernst aus dieser späten Schaffenszeit wider. Max Ernst entwarf eigens für die Güsse eine Signatur, die auf allen Bronzen angebracht wurde. Sie unterscheidet sich deutlich zu der von ihm üblicherweise gewählten Signatur durch den fast zum Beginn des Namens zurückreichenden Schnörkel. Die Mehrzahl der Bronzegüsse ist in ihrer geringen Auflagenstückzahl nach Erscheinen in den Besitz von Museen und Privatsammlungen gelangt.
Versand-Nr. 624322
6.600,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten