0 0

Bewegende Bilder. Repräsentation und Produktion von Emotionen in Leni Riefenstahls »Triumph des Willens«.

Von Kristina Oberwinter. München 2007.

17 x 24 cm, 224 S., 184 Abb., pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 385875
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Der 1934 über den Reichsparteitag in Nürnberg entstandene Film »Triumph des Willens« von Leni Riefenstahl ist der bekannteste Propagandafilm der NS-Zeit, der durch gezielte Emotionalisierung des Zuschauers dessen Rezeption steuern und ihn regelrecht überwältigen sollte. Er fand zu seiner Zeit auch international Beachtung und Anerkennung (1935 -Biennale Venedig 1. Preis - bester ausländischer Dokumentarfilm, 1937 -Goldmedaille Pariser Weltausstellung). Die bisherige Forschung begnügte sich damit, die Tatsache zu konstatieren, dass Leni Riefenstahl das Regime glorifizierte und die Realitäten des NS-Staates verschleierte. Kristina Oberwinter analysiert erstmals detailliert die Bildsprache des Films. Die Arbeit fragt danach, mit welchen konkreten filmischen Mitteln und mit welchen Bildern Riefenstahl diese Emotionalisierung erreichte und wie ihre Rezeptionsvorgaben Wirkung entfalten konnten.



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.