0 0

Richard Caton Woodville. Amerikanischer Maler und kunstvoller Spitzbube.

Von Justin Wolff. Princeton Univ. Press 2002.

24 x 29,5 cm, 208 Seiten, zahlr. Farbabb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 582310
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Der schöne Band stellt Leben und Werk des hierzulande noch zu entdeckenden amerikanischen Malers und genuinen Beobachters seiner Zeit, Richard Caton Woodville (1825-1855), vor. Sein schmales Werk ist seinem frühen Tod geschuldet, umso erstaunlicher die bereits deutlich wirksame Tiefe in der Beobachtung. Der Autor behandelt praktisch jedes bekannte Werk des Malers und zeichnet uns ein Bild eines ironischen, hellsichtigen jungen Mannes von besonderem Talent, den sein Werdegang bis an die Düsseldorfer Malerschule spülte. Er zeigt, dass er an den großen Themen seiner Zeit interessiert war - ähnlich wie etwa Herman Melville - und dass seine harmlos wirkenden Straßenszenen oder historische Gemälde ironische Konnotationen enthalten, die sich dem enthüllen, der sie erkennt! (Text englisch)
Köln 2008.
Statt 50,00 €*
nur 19,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Anthony O. Scott. München 2017.
Statt 22,00 €*
nur 6,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Jürgen Krantz. Stuttgart 2016.
Statt 19,95 €*
nur 9,99 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Gelesen von Hans Korte. Berlin 2018.
10,00 €
Ungekürzte Lesung mit Hans Lietzau. ...
10,00 €
Ungekürzte Lesung mit Hans-Helmut ...
10,00 €



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.