0 0

Christliche Themen im Werk Franz von Stucks.

Von Thomas Raff. Katalog, Franz von Stuck Geburtshaus Tettenweis 2005/06.

21 x 30 cm, 60 S., zahlr. meist farb. Abb., pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 828653
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Franz von Stuck wird im allgemeinen nicht als ein Maler christlicher Themen wahrgenommen. Zu sehr dominieren seine antik-»heidnischen« Gestalten, seine Göttinnen und Eroten, Satyrn und Mänaden, Nymphen und Kentauren, Musen und Medusen. Aber gerade einige seiner größten Anfangserfolge, »Der Wächter des Paradieses und Luzifer«, »Vertreibung aua dem Paradies«, »Pietà« und »Kreuzigung«, gehören dem jüdisch-christlichen Bilderkreis an. Mehrmals beschäftigte sich Stuck mit dem Thema Christus im Grabe; es gibt einige Versionen von »Judith, Salome oder Susanna und die beiden Alten«; zeitweise reizten ihn Themen wie Inferno und Sintflut. Ein für den Münchner Malerfürsten ganz persönlich schicksalhaftes Gemälde heißt »Das böse Gewissen«. Stucks Gemälde mit christlichen Themen werden hier nicht chronologisch nach ihren Entstehungsjahren, sondern nach Themengruppen behandelt. Dies ist bisher nicht geschehen, weil Stucks christliche Bilder entweder nur als ein unbedeutender Seitenzweig des Symbolismus betrachtet wurden oder weil man ihnen einen christlichen Charakter überhaupt absprach. Franz von Stuck war, jedenfalls im landläufigen Sinne, kein religiöser Mensch. Er hatte aber durchaus seine Gründe, gerade zu Beginn Seiner Karriere mit christlichen Themen vor die Öffentlichkeit zu treten: Die christlichen Gemälde werfen ein bezeichnendes Licht auf die Werbe- und Verkaufsstrategien, die Selbststilisierung und den Ehrgeiz des Malers.
Von Victoria Charles. 2015.
Originalausgabe 39,95 € als
Sonderausgabe** 14,95 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe
Hg. Stephan Hoppe, Herbert Karner, Heiko ...
58,00 €
Von Jonathan Elphick. Bern 2017.
Statt 59,00 €*
nur 25,00 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Text von Anne-Marie Bonnet. München ...
Statt 39,80 €*
nur 14,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Christian Ring. Hg. Nolde Stiftung ...
24,90 €
Von Stephanie L. Herdrich. Berlin 2018.
Originalausgabe 48,00 € als
Sonderausgabe** 19,95 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.