0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Remarques Impressionisten. Kunstsammeln und Kunsthandel im Exil.

Von Thomas Schneider u.a. Göttingen 2013.

22,5 x 26 cm, 495 Seiten, 250 farb. Abb., pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 614904
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Dieser Katalog zur Osnabrücker Ausstellung im Felix Nussbaum-Museum dokumentiert die eindrucksvolle Gemäldesammlung, die Erich Maria Remarque nach dem Erfolg von »Im Westen nichts Neues« im amerikanischen Exil zusammengetragen hat. Darunter sind bedeutende Gemälde führender vorrangig französischer Impressionisten wie Cézanne, Degas, Van Gogh, Renoir und Daumier. Nach dem Tode Remarques 1970 wurde die Sammlung sukzessive veräußert und in alle Welt zerstreut. Die Katalogbeiträge setzen sich vertiefend mit der Kunstsammlung und zentralen Fragen nach Kunst und Kunsthandel im Exil sowie deren Bedeutung im Fall Erich Maria Remarques auseinander. Mit der Dokumentation und der Kontextualisierung dieser bedeutenden Sammlung leistet das Buch einen gewichtigen Beitrag zur Remarque-Forschung.



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.