0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

British Watercolors 1750-1880.

Von Andrew Wilton und Anne Lyles. München 2011.

19,5 x 24 cm, 288 S., 389 Abb., davon 332 farbig, pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 507555
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Ab der Mitte des 18. Jahrhunderts wandelte sich das Aquarell von der farbigen Skizze hin zu einem völlig eigenständigen Kunstwerk, das den Ölgemälden in Ausdruckskraft und technischer Brillanz zunehmend Konkurrenz machte. Mit seinen Hügelketten, wolkenverhangenen Himmeln und dem ständig wechsenden Licht war Großbritannien der perfekte Ort für diese Revolution, während der die Künstler ihre Skizzenbücher, Pinsel und Farben einpackten, um in der Landschaft zu malen. Die Autoren verfolgen die Entwicklung der britischen Aquarellmalerei von den noch klassisch inspirierten Landschaftsbildern des 18. Jahrhunderts hin zu den Experimenten des Naturalismus und der Romantik, die vor allem dem Studium von Licht und Atmosphäre gewidmet waren. Über 300 Werke werden vorgestellt, die dem Leser erlauben, die delikaten Farbtöne und feinen Linien zu entdecken und die Lebendigkeit und Intimität, die den Bildern innewohnt. Die Geburt eines eigenständigen Mediums wird so auf atemberaubende Weise nachvollziehbar. (Text englisch)



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.