0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Schiele, Egon.

Von W. G. Fischer. Köln 2004.

20 x 25 cm, 200 S., 264 überwiegend farbige Abb., flexicover.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 277614
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Von Klimt ausgehend, entwickelte Schiele einen unverwechselbaren eigenständigen Expressionismus. Sein Werk gewinnt aus der Verbindung von ornamentaler Form und aussagekräftigem Realismus besondere Aktualität. »Den Künstler hemmen ist ein Verbrechen ...« schreibt Schiele 1912 aus einer Gefängniszelle. Hier verbüßt der junge Maler eine Haftstrafe wegen »Verbreitung unsittlicher Zeichnungen«. Trotz, Auflehnung und Provokation durchziehen sein gesamtes Werk. Mädchenakte und Selbstporträts sind die bevorzugten Bildmotive. Erst kurz vor seinem Tod findet Schiele Anerkennung. Heute gilt er neben Kokoschka als der wichtigste Maler der Wiener Nach-Klimt-Ära. Das vorliegende Buch zeigt Leben und Werk Egon Schieles mit allen wichtigen Ölgemälden und vielen seiner erotischen Zeichnungen. Der vorliegende, im Format leicht verkleinerte Band ist inhaltlich identisch mit der 1994 erschienenen Ausgabe.



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.