0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Felix Nussbaum.

Katalog, Paris Musée d’Art et d’Histoire du Judaisme 2010/11.

21 x 30 cm, 184 Seiten, 300 meist farb., teils ganzs. Abb., pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 504998
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Die erste Retrospektive der Arbeiten des 1904 in Osnabrück geborenen und 1944 in Auschwitz ermordeten jüdischen Malers Felix Nussbaum ist eine derzeit vielbeachtete, fulminante Schau. Sie zeigt Bilder aus den Jahren 1926 bis unmittelbar vor der Deportation des Malers 1944 und dokumentiert seine künstlerische Entwicklung. Noch in jungen Jahren in Berlin, unter dem Einfluß der Malerei der Neuen Sachlichkeit, vor allem von Otto Dix und Max Beckmann, ließ er sich nach seinem Umzug in das belgische Ostende von den Clownsmaskeraden des James Ensor inspirieren. Künstlerisches Leitmotiv ist die Reflektion seiner Erfahrungen von Verfolgung und Leid, das er als von der Kunstakademie ausgeschlossenen Juden von 1933 an ertragen musste. Die Pariser Ausstellung und der sie begleitende Band präsentieren erschütternde Schlüsselbilder und weitere Arbeiten und Dokumente; sie lassen das Werk, das bis in die 1970er Jahre hinein noch unentdeckt war, auf schmerzliche Weise wiedererstehen. Mit Bibliografie, Chronologie (Text frz.)



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.