0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Das Gedächtnis der Kunst. Geschichte und Erinnerung in der Kunst der Gegenwart

Hg. Kurt Wettengl. Katalog, Frankfurt am Main 2000.

24 x 29 cm, 280 S., 280 Abb., davon 180 in Farbe, pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 210269
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Im Zusammenhang mit Geschichte und Erinnerung in der Kunst der Gegenwart denkt man zunächst an Denkmäler und Gedenkstätten, die von Künstlerinnen und Künstlern zu gegebenen Anlässen gestaltet wurden. Verlässt man jedoch die Ebene der künstlerischen Auftragswerke durch Staat, Kommunen oder Initiativen, finden sich in der zeitgenössischen Kunst zahlreiche Werke, deren Thema das Erinnern ist. Dabei spannt sich ein weiter Bogen über die Formen des Erinnerns. Selbst wenn sich die Gegenwartskunst mit historischer Erinnerung an geschichtliche Ereignisse beschäftigt, ist der Unterschied zur Historienmalerei der Zeit vor der Moderne offensichtlich. Angesichts des subjektiven Zugangs der Künstlerinnen und Künstler und der medialen Vielfältigkeit der zeitgenössischen Kunst intendiert die Beschäftigung mit Geschichte keine genuinen Ziele der Historienkunst: Belehrung und Verbindlichkeit in der Bildaussage sind obsolet, die appellative Ansprache an den Betrachter fehlt. Vorgestellt werden Arbeiten von 38 Künstlerinnen und Künstlern vorwiegend aus den neunziger Jahren des 20. Jahrhunderts. Die vorgestellten Künstler: Hanne Darboven, Günther Förg, Jochen Gerz, Johannes Grützke, Bernhard Heisig, Alfred Hrdlicka, Ilya und Emilia Kabakov, A.R. Penck, Raffael Rheinsberg, Gerhard Richter, Richard Serra, u.a.
Aktualisierte Sonderausgabe 2015.
Statt 49,95 €*
nur 19,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Thomas Blug. Bergkirchen 2014.
Statt 19,80 €*
nur 7,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Köln 2009 - 2016.
Statt 32,00 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Mark Ramuz. München 2016.
14,99 €
Kalender für jeden Tag.
17,95 €
Von Stephan von Huene.
Statt 44,99 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.