Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

Willibald Kramm. Kafka und die 50er Jahre.

Hg. Riccardo Dottori. Heidelberg 1991.

22 x 24 cm, 159 Seiten, zahlr. meist farb. Abb., pb.
Den Maler Willibald Kramm (1891-1969) gilt es noch zu entdecken: Als Künstler, der zwei Weltkriege mit Mühe überstand und auf der Liste der verfemten Künstler stand, hatte er zwei Schlüsselerlebnisse: die Entdeckung der italienischen Landschaft und Kultur einerseits und die Lektüre von Büchern Kafkas auf der anderen Seite. Beide Ereignisse haben sein künstlerisches Schaffen maßgeblich befeuert - und ihn malerische Zyklen schaffen lassen, die das Unsagbare fassbar machen. Erfrischend neuartig ist der von ihm vertretene Expressionismus - ein Farbenspektakel und Formenreichtum, von der Fachwelt bisher nur rudimentär wahrgenommen - hier kann beides nun eingehend studiert werden.
Versand-Nr. 526088
Statt 24,00 € nur 6,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten