Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
zurück zur Liste

Western Motel. Edward Hopper und die zeitgenössische Kunst.

Hg. Gerald Matt. Katalogbuch, Kunsthalle Wien 2008.

20 x 24,5 cm, 312 Seiten, zahlreiche farb. Abb., geb.
»Western Motel«, ein Hauptwerk aus Edward Hoppers reifem Werk aus dem Jahr 1957, gab der Wiener Ausstellung und dem vorliegenden, sehr schön gemachten Begleitbuch den Titel. Die kaum beachteten und doch charakteristischen Dinge und Orte in der Großstadt und auf dem Land sind die Sujets des großen Realisten - Geschäftslokale, Büroräume, Häuser, Leuchttürme, Café und Kinointerieurs, Gleisanlagen, Eisenbahn ... Nur wenige Künstler haben die menschliche Existenz so eindringlich dargestellt wie Edward Hopper. Ungeachtet der großen Strömungen seiner Zeit formulierte er eine neue Ästhetik des Realismus. Herausragende Werke von Hopper zeigen hier in Kombination mit zeitgenössischen Künstlern seine fortdauernde Aktualität für die parallele oder nachfolgende Künstlergeneration. Mit Arbeiten von Edward Hopper und David Claerbout, Thomas Demand, Tim Eitel, Jim Jarmusch, Rachel Khedoori, Mark Lewis, Ed Ruscha, Jeff Wall, Rachel Whiteread u.a. Mit Künstlerbiografien und Austellungsverzeichnis.
Versand-Nr. 500976
ausverkauft
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Kunst nach 1945

zurück zur Liste
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten