Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

To the Museum of Modern Dreams. Künstlerpositionen der 1960er- bis 1980er Jahre.

Hg. Freunde der Staatsgalerie Stuttgart. Ostfildern, 2012.

21 x 27 cm, 124 Seiten, 80 farb. Abb., pb.
Zu Ehren zweier außergewöhnlicher Stiftungen. Grafische Werke in Korrespondenz mit Gemälden und Skulpturen. Mit dem Vermächtnis Günther und Renate Hauff im Jahr 2003 sowie der seit 1986 tätigen Konrad Kohlhammer-Stiftung gelangten über 2500 Radierungen und andere Grafiken in den Besitz der Freunde der Staatsgalerie Stuttgart und somit in die Graphische Sammlung des Museums. Auf außergewöhnliche Weise korrespondieren diese grafischen Arbeiten mit Gemälden und Skulpturen der Sammlung der Staatsgalerie. So werden Werkkomplexe vervollständigt, Gegenüberstellungen möglich und Schaffensphasen sichtbar. Dem Titel einer Arbeit des britischen Konzeptkünstlers Robin Page folgend, in der ein Bilderrahmen aus einer Transportkiste heraus bricht, symbolisiert To the Museum of Modern Dreams die Chance des Museums, mittels mäzenatischer Zuwendungen eigene Träume zu verwirklichen und aus der traditionellen Medientrennung auszuscheren: Mehr assoziativ als kategorisch kombiniert auch die Publikation verschiedene Gattungen und Künstlerpositionen der 1960er- bis 1980er-Jahre.
Versand-Nr. 695335
Statt 29,80 € nur 9,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten