Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

Jochen Klein 1967-1997. Werkverzeichnis.

Hg. Pinakothek der Moderne, Wolfgang Tillmans. Ostfildern 2011.

25,5 x 30,5 cm, 224 Seiten225 Abb., davon 190 farbig, Leinen.
Das unverwechselbare Oeuvre des jung verstorbenen Künstlers Jochen Klein (1967–1997) markiert eine neue Auffassung in der figurativen Malerei der 1990er-Jahre in Europa. Nach dem Malereistudium in München wandte sich Klein als Mitglied der New Yorker Künstlergruppe »Group Material« zunächst konzeptuellen Projekten zu. Nach seiner Übersiedelung nach London kam er jedoch wieder zur Malerei zurück und arbeitete bis zu seinem frühen Tod an Gemälden, in denen sich die Erfahrungen seiner konzeptuellen Schaffensphase mit einem virtuosen Kolorismus verbinden. Seine bekanntesten Bilder zeigen idyllisch wirkende Szenen im landschaftlichen Außenraum. Als Inspirationsquellen dienten Klein Fototapeten, Illustriertenwerbung oder Erotikfilme. Hier erkannte er ein kollektives Bewusstsein, in dem sich individuelle Sehnsüchte spiegeln. Gestaltet hat das Werkverzeichnis sein Künstlerkollege und Lebensgefährte Wolfgang Tillmans, der auch den Nachlass verwaltet.
Versand-Nr. 513016
39,80 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten