Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

Hanne Darboven - Briefe aus New York

Suttgart 1997.

16,5 x 21,5 cm, 650 S., Abb., Ln. im Schuber.
Limitierte und monogrammierte Faksimile-Edition der Briefe 1966-68. Als die 25jährige Hanne Darboven für zwei nach New York geht, entstehen auf Millimeterpapier »Zeichnungsblätter«, frühe Entwürfe dessen, was später zu einem System werden sollte, in das sie sich im Laufe der Jahre »hineinschreibt«. Diese »Kontoauszüge der Existenz« nennt sie später »Existenz 66-88«. Teilweise noch im Privaten verankert, werden Begegnungen (etwa mit Sol Lewitt und Carl Andre) und Fragen zur eigenen Identität, zur Kunst usw. wiedergeben. Die New Yorker Briefe sind Kern und Ausgangspunkt für wichtige Aspekte im Werk von Hanne Darboven; sie werden in diesem aufwendig gestalteten Buch komplett faksimiliert abgedruckt. Die Künstlerin hat die Bücher handschriftlich monogrammiert.
Versand-Nr. 252182
Statt 148,00 € nur 75,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten