Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

Fabrice Hybert - Agenda 1999 Künstlerbuch

Konzeption Fabrice Hybert.

15,3 x 21,3 cm. 540 S., gebunden.
Mit einem Text von Jean-Baptiste Joly und einem Gespräch zwischen Fabrice Hybert und Hans Ulrich Obrist. Der französische Künstler Fabrice Hybert war 1993 Stipendiat der Akademie Schloß Solitude in Stuttgart. Während seines Aufenthaltes auf Solitude hat er die Idee entwickelt, bereits 1994 einen Terminkalender für das Jahr 1999 zu produzieren. In dieser Agenda sind neben den 365 Seiten für das Jahr 1999 auch die fünf Jahre zwischen 1994 und 1999 präsent, sowie fixe Werte, von denen vorauszusehen war, daß sie in diesen vier Jahren nichts an Richtigkeit verlieren würden, wie zum Beispiel die Entfernungen von Stadt zu Stadt auf dem Wasser- und auf dem Luftweg oder durchschnittliche Temperaturwerte. Neben diesen »beständigen« Informationen ist auch Platz für individuelle und geografisch-politische Gegebenheiten, die 1994 zwar bekannt waren, aber keine festen Größen darstellen: z.b. Familienverhältnisse, das eigene Gewicht oder auch die Entwicklungen der Religionen auf der Erde, die Verschiebung von Staatsgrenzen. Bei dieser Agenda ging es darum, die Zeit und den Ausstellungsort durch ein Buch zu ersetzen, das zu gegebener Zeit auch als »echter« Terminkalender benutzt und dann zu einer Art schriftlichen »Story-Board« (so der Titel eines Zyklus von Zeichnungen und Objekten der Jahre 1981-1993) zu Ideen und Ereignissen der kommenden Jahre werden konnte. Text dt, engl., franz.
Versand-Nr. 200891
Statt 25,00 € nur 7,96 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten