Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

ExistenzFest. Hermann Nitsch und das Theater.

Hg. Thomas Trabitsch u. a. Katalogbuch, Theatermuseum Wien/Villa Stuck München 2015.

16,5 x 24 cm, 256 Seiten, 180 teils farbige Abb., pb.
Hermann Nitsch (Jg. 1938) ist ein bedeutender Wegbereiter des Wiener Aktionismus. Seit 1957 arbeitet er an der Verwirklichung seines zentralen Werkes: Das Orgien-Mysterien-Theater ist ein nonverbales, dramatisches Epos, für dessen vollständige Ausführung der Künstler eine utopische Architektur entworfen hat. Seit 1963 hat Nitsch weltweit in zahlreichen Aktionen entscheidende Elemente des von ihm als sechstägiges ExistenzFest visionierten Spiels vorgestellt. Auf großen Opernbühnen in Wien, Zürich und München hat er seit den 1990er-Jahren auch klassische Opernliteratur inszeniert und dabei die Formensprache des Orgien-Mysterien-Theaters auf die konventionelle Bühne transferiert. Diese zu einer Ausstellung im Wiener Theatermuseum erscheinende Publikation bietet einen detailreichen Einblick in eines der herausforderndsten Werke der Gegenwartskunst und dessen Spiegelung im bürgerlichen Theater.
Versand-Nr. 718424
Statt 35,00 € nur 5,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten