Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

Christiane Möbus, Chausseestraße

Hg. Neuer Berliner Kunstverein.

21 x 27 cm, 112 S., 80 Farbabb., pb.
Katalog, Berlin 2008. Christiane Möbus, geboren 1947, gehört zu den Vertreterinnen einer künstlerischen Praxis, die schon früh zur Erweiterung des Kunstbegriffes beitrug und die heutigen Möglichkeiten skulpturaler Arbeit ebenso poetisch wie präzise auslotet. Die Bandbreite der von ihr eingesetzten Materialien ist groß: Das Sammeln von Gegenständen verschiedenster Art ist die Grundlage für ihr Schaffen. An diesen Dingen interessieren sie sowohl deren Form- und Materialcharakter als auch die erkennbaren Spuren gelebten Lebens. Indem sie die gefundenen und erfundenen Objekte in oft überraschender, ungewohnter Weise miteinander kombiniert, gibt sie ihnen einen völlig anderen Charakter. Ihren Objekten und Installationen haftet fast immer etwas Flüchtiges, Improvisiertes an. Sie vertraut der Fantasie und dem Assoziationsvermögen des Betrachters, der zu seinen eigenen Schlüssen kommen soll und sich so neue Bedeutungsräume erschließt
Versand-Nr. 380601
19,80 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten