Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler nach 1945
| | zurück zur Liste

Axel Geis.

Hg. Kunsthalle Mannheim. Katalog, Mannheim 2008.

24,1 x 32,1 cm, 128 S., 97 farbige Abb., geb.
Im Zentrum von Axel Geis' Malerei steht die menschliche Figur, die seine Ölgemälde allein, zu zweit oder auch in aufwändig angelegten Gruppenbildnissen bevölkert. Als Motivpool dienen ihm vorwiegend Filme, aus denen er einzelne Charaktere, manchmal sogar ganze Szenen entnimmt. Im malerischen Abstraktionsprozess löst Geis die Vorlagenfiguren aus ihrem erzählerischen Kontext. Die Figuren und Köpfe wirken unfertig, Szenen erscheinen fragmentarisch auf dem flächig undefinierten Hintergrund. Als Hauptsujet ziehen sich Variationen menschlicher Köpfe durch Geis' Werk, deren Anliegen nicht das Abbild im Sinne klassischer Porträts bildet, sondern individuelle Züge verschleiert. Hier zeigt sich die Suche des Künstlers nach einer menschlichen Dimension hinter reproduzierten Bildern. Mit einem Schwerpunkt auf neueren Arbeiten gibt der Halbleinenband einen ersten umfassenderen Überblick über das Werk des Künstlers.
Versand-Nr. 416878
Statt 29,95 € nur 9,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten