0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Antony McCall. Five Minutes of Pure Sculptures.

Hg. Henriette Huldisch. Hamburger Bahnhof, Berlin 2012.

23,5 x 31 cm, 96 Seiten, 86 Abb. in Farbe, pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Lieferbar, nur noch wenig Artikel verfügbar
Versand-Nr. 574449
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Antony McCall wurde Anfang der 1970er Jahre mit seinen einzigartigen Lichtinstallationen, den »Solid Light Films«, bekannt. Es handelt sich dabei um animierte Linien, die in einen dunklen, mit leichtem Dunst gefüllten Raum projiziert werden. Die so entstehenden dreidimensionalen, flüchtigen Formen, die sich langsam im Raum bewegen, existierten an den Grenzen von Film, Skulptur und Zeichnung. Der Künstler begann die Serie 1973 mit dem einflußreichen Film »Line Describing a Cone« und entwickelte das Konzept in Installationen wie »Long Film for Four Projectors« (1974) weiter. Nach über zwanzigjähriger Schaffenspause knüpfte McCall kurz nach der Jahrtausendwende wieder an diese Arbeiten an. Die Verfügbarkeit von Computeranimation und digitaler Projektion gaben ihm die Mittel, seine konzeptuellen Ideen neu zu formulieren. (Text dt., engl., Verlag Walther König)



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung und Trusted Shops sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.