Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler des 21. Jahrhunderts
| | zurück zur Liste

Final Cut. Papierschnitt als eigenständiges künstlerisches Medium.

Hg. Paula von Sydow, Sandrine Teuber. Katalogbuch, Horst-Janssen-Museum Oldenburg 2014.

26 x 33 cm, 96 Seiten, zahlr. meist farb. Abb., Halbleinen.
Frappierend: Siebzehn internationale Künstler zeigen Papierschnitte von heute! Im Medium des im volkstümlichen Brauches ist der Scheren- oder Papierschnitt bereits lange tradiert. Als autonome künstlerische Ausdrucksform etablierte er sich bereits in der Klassischen Moderne und hat bis heute seine Faszination nicht eingebüßt respektive wird das Papierschneiden gerade in der zeitgenössischen wieder entdeckt - und es überrascht mit Vielseitigkeit und markanter Eigenheit! Und so sind auch in diesem Buch nicht nur filigrane Papierarbeiten zu sehen, sondern auch großflächige Wandinstallationen und raumgreifende Objekte. Das Format spielt längst keine Rolle mehr und macht jede künstlerische Position im Vergleich konzeptionell einzigartig. Mit Arbeiten von u.a. Noriko Ambe, Christa Donner, Felix Droese, Esther Glück, Birgit Knoechl, Annette Schröter, Stefan Thiel, Yuken Teruya, Kris Trappeniers, Tilmann Zahn (Text dt., engl.).
Versand-Nr. 649880
38,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten