Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler des 21. Jahrhunderts
| | zurück zur Liste

Aschemünder. Sammlung Goetz im Haus der Kunst.

Hg. Ingvild Goetz, Stephan Urbaschek. Haus der Kunst München 2011.

18 x 22 cm, 120 Seiten, 200 Abb., pb.
Diese Publikation erscheint zum Auftakt einer Kooperation der Sammlung Goetz mit dem Münchner Haus der Kunst. Die Bespielung eines neuen Ausstellungsortes in den ehemaligen Bunkerräumen im Haus der Kunst legte nahe, dass die erste Ausstellung dort sich im engeren und weiteren Sinne mit den Themen Krieg und Gewalt beschäftigt. Das Katalogbuch präsentiert Videoarbeiten aus dem Sammlungsbestand von 14 internationalen Künstlern, oftmals mit biografischen Referenzen. Die Hintergründe der Werke reichen von Marcel Odenbachs »In stillen Teichen lauern Krokodile«, das sich mit dem Genozid und dessen Folgen in Rwanda 1994 befasst, über Juan Manuel Echavarrías titelgebender Installation »Bocas de Ceniza« (deutsch Aschemünder), das sich mit den verheerenden Folgen der Drogenkriege in Südamerika auseinandersetzt bis hin zu Tracey Moffatts »Night Cries - A Rural Tragedy«, in dem die Folgen der britischen Kolonialisierung und Unterdrückung der Aborigines thematisiert wird.
Versand-Nr. 523119
19,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten