0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Flick gut! Panne, Blätz, Prothese - Kulturgeschichtliches zur Instandstellung

Hg. M. Vänçi Stirnemann u.a. Marburg 2004.

24 x 32,5 cm, 192 S., 64 S., 700 Farbabb., Ln.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 286192
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Auf den ersten Blick erscheint das Konzept des Flickens eher antiquiert. Man denkt an gewiefelte Hemdenkragen und geplätzete Hosenknies. Doch genauer besehen steckt hinter dem Flickkonzept weit mehr als die handwerkliche Wiederherstellung von etwas, das einem über die jahre meist sehr lieb geworden ist. Gerde durch das Flicken wird oft ein emotionaler Mehrwert produziert, der, fern vom realen Wert, weiter tradiert wird. Flicken ist damit vielfach lohnenswert, weil der Arbeitsaufwand eben mehr als bloß ein Objekt wiederherstellt. Die Palette reicht vom reinen Notbehelf über digitale Utilities, verlorene Daten zu reparieren, bis hin zum Facelifting und Bodywork, wo Flickwerk mehr als bloß Retusche ist - nämlich de facto eine Neukonzeptionierung der menschlichen Identität. Mit reichem Bildmaterial spürt die Publikation dem Phänomen in einer großen Bandbreite nach und veranschaulicht die gesellschaftlichen und philosophischen Bezüge anhand einer Enzyklopädie.



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung und Trusted Shops sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.