Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturgeschichte - Geschichte nach Themen
| | zurück zur Liste

Die schenkende Gesellschaft - Zur Kultur der französischen Renaissance

Von Natalie Zemon Davis. München 2002.

232 S., 12 Abb., pb.
»Mit Geschenken wurden Eheschließungen, Kindstaufen, Leichenbegräbnisse, Arbeitsverträge und politische Übereinkünfte markiert. Sie spielten in den Beziehungen zu Gott und zum Jenseits eine ebenso wichtige Rolle wie in den Netzwerken der Nachbarschaftsbeziehungen, der Patronage und im politischen Konflikt. Und sie waren unauflöslich mit Geldökonomie verbunden ... Es war also eine gemischte Ökonomie, in der Geschenke ihre Wirkungen entfalteten, und Davis liefert eine dichte methodische Reflexion über die Verbindungen von Geschenktransfers zu Marktwirtschaft und Gewalt.« Valentin Groebner, Neue Zürcher Zeitung
Versand-Nr. 198196
Originalausgabe 24,90 € als Sonderausgabe* 12,90 €
(* Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe)
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten