Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturgeschichte - Geschichte nach Themen
| | zurück zur Liste

Die Gestapo

Von Frank Gutermuth u.a. Berlin 2005.

16,8 x 24 cm, 224 S., 90 Abb., geb. Mit leichten Lagerschäden, gestempelt.
Die Geheime Staatspolizei des NS-Regimes ist bis heute weit über die Grenzen Deutschlands hinaus Synonym für Schrecken und Terror. Sie war an der Ausschaltung von Kommunisten und Sozialdemokraten ebenso beteiligt wie an der Liquidierung Ernst Röhms und der SA-Führung. Aber nicht nur politische Gegner fielen ihr zum Opfer. Nach und nach wird die Gestapo gemäß ihrer Selbstlegitimation zum wichtigsten Instrument des nationalsozialistischen Terrors. Mit dem inszenierten polnischen Überfall auf den Sender Gleiwitz macht die Gestapo auf fatale Weise Geschichte: Sie liefert den Vorwand für den deutschen Angriff auf Polen. Weitgehend im Verborgenen operierend, hinterlässt diese Organisation wenig Dokumente. Umso erstaunlicher, dass es diesem in Verbindung mit der gleichnamigen dreiteiligen ARD-Dokumentation entstandenen Band gelingt, Faktenmaterial und vor allen Dingen Bilder zutage zu fördern, die neue und wertvolle Einblicke in diese Organisation geben.
Versand-Nr. 304506
Statt 19,90 € nur 7,96 €
(Mängelexemplar)
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten