Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturgeschichte - Geschichte nach Themen
| | zurück zur Liste

Carl Wilhelm Hübner (1814 - 1879). Genre und Zeitgeschichte im deutschen Vormärz.

Von Lilian Landes. München 2008.

17 x 24 cm, 576 S., 288 Abb., davon 12 in Farbe, geb.
Die »Schlesischen Weber« oder »Das Jagdrecht« zählten zu den aufsehenerregendsten Bildwerken ihrer Zeit und illustrieren bis heute die sozialen Zustände im deutschen Vormärz. Das Buch nimmt am Beispiel Carl Wilhelm Hübners eine differenzierte historisch-phänomenologische Einordnung und Neubewertung der sozialthematischen Genremalerei um die Mitte des 19. Jahrhunderts vor und zeigt ihre enge Bindung an den Literaturbetrieb der Zeit auf. Hübners Stellung zwischen Bürgerlichkeit und aufkeimenden sozialistischen Ideen, zwischen Romantik, realistischen Tendenzen und dem neu entstehenden Kunstmarkt, letztlich zwischen drängender Zeitgeschichte und innerer Bindung an das Akademiereglement, macht ihn zum Repräsentanten einer Epoche, die sich zwischen Sehnsucht nach Neuem und Angst vor dem Unbekannten nicht zu entscheiden vermochte.
Versand-Nr. 403318
Statt 49,90 € nur 6,96 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten