Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturgeschichte - Geschichte nach Themen
| | zurück zur Liste

Bob Dylan und die Musik Amerikas.

Von Sean Wilentz. Ditzingen 2012.

15 x 21,5 cm, 464 Seiten, 84 s/w-Abb., geb.
Der Autor geht in diesem Band den Einflüssen nach, die Dylans Musik und Texte prägten: Aron Copland, in Dylans Kindheit der Inbegriff ›ernster‹ amerikanischer Musik, Vorbild Woody Guthrie, sowie die Musiker und Dichter des Folk-Revival und der Beat-Generation. Schlüsselmomente in Dylans Laufbahn, wie das Konzert in der Philharmonic Hall im Oktober 1964, die Aufnahmen zu Dylans Markstein ›Blonde On Blonde‹ in New York und Nashville 1965/66, die »Rolling Thunder Revue«-Tour 1975 und die Geburt des großartigen Songs »Blind Willie McTell« werden beschrieben. Der Autor wagt dann einen Sprung in die Jahre 1992/93, als Dylan auf der Suche nach Inspiration auf die traditionelle Folkmusik und den frühen Blues zurückgriff und nimmt mit »Delia« und »Lone Pilgrim« zwei sehr verschiedene Songs unter die Lupe. Die letzten Kapitel beschäftigen sich mit Dylans Werk von ›Love And Theft‹ im Jahre 2001 bis zu seinem Weihnachtsalbum ›Christmas In The Heart‹ Ende 2009. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung lobt: »Das Bob-Dylan-Buch des Historikers Sean Wilentz ist mehr als eine Biographie - es ist eine große amerikanische Kulturgeschichte«.
Versand-Nr. 584720
Statt 29,95 € nur 14,95 €
(vom Verlag reduziert)
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten