0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Anaïs Nin - Ich suche das Leben. Die frühen Tagebücher 1927-1929

München 1999.

13 x 21 cm, 350 S., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 276928
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

Die in Deutschland lange Zeit unveröffentlichten Tagebücher Anaïs Nins der Jahre 1927-29 in Paris. Nin, die Chronistin weiblicher Selbstsuche und Selbsterfahrung, ist süchtig nach Leben. Sie bricht aus ihrem Ehegefängnis aus, erlebt ihre Sinnlichkeit und entdeckt ihre Leidenschaft. »Ich habe Spaß an meinen Verwandlungen. Ich sehe ruhig und unbeirrbar aus, und niemand weiß, wie viele Frauen in mir stecken.« »Mit ihren Tagebüchern ist ihr der so ersehnte Platz im literarischen Olymp sicher.« FAZ



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.