Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über die Kunst der Klassischen Moderne
| | zurück zur Liste

Wilde Welten - Aneignung des Fremden in der Moderne.

Hg. Ursel Berger u.a. Kat. Berlin 2010.

28,5 x 21 cm, 144 S., 154 Abb., davon 139 in Farbe, pb.
»Wilde Welten« thematisiert das Verhältnis der Moderne zu außereuropäischen Kulturen in der Kaiserzeit und in der Weimarer Republik. Am Beispiel der künstlerischen Auseinandersetzungen mit Afrika und Ozeanien zeigt der Katalog, wie vielfältig die Beschäftigung mit dem Exotischen war. Das »Fremde« und das »Exotische« waren am Beginn des vergangenen Jahrhunderts Zauberworte für Ursprünglichkeit und verlockende arkadische Bilder. Emil Nolde, Georg Kolbe, Ernst Ludwig Kirchner und Erich Heckel waren auf der Suche nach dem Ursprünglichen und wollten so der eigenen, als dekadent empfundenen Gesellschaft entkommen.
Versand-Nr. 462934
Originalausgabe 29,95 € als Sonderausgabe* 19,95 €
(* Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe)
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten