Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über die Kunst der Klassischen Moderne
| | zurück zur Liste

Tamara de Lempicka. Monographie.

Von Gilles Néret. Kleine Reihe, Köln 2011.

24 x 30 cm, 96 Seiten, 100 Abb. in Farbe, geb.
Als »Göttin des Automobilzeitalters« stand de Lempicka im Mittelpunkt einer anspruchsvollen Kunstszene im Paris der Zwanziger und Dreißiger Jahre des 20. Jahrhunderts. Ihre Leidenschaft für schöne Frauen, elegante Autos und die moderne Metropole lieferten ihr nicht nur die Motive für ihre Bilder, auch ihr künstlerischer Stil wurde dadurch beeinflusst. Parallel zu ihrer Karriere als Künstlerin, war de Lempicka Vorbild für ein im Kino propagiertes neues Lebensgefühl, das die moderne, selbstbewusste Frau präsentierte und die Wandlung der Auffassungen von Weiblichkeit und Männlichkeit widerspiegelte. In ihrem berühmtesten Bild, »Selbstporträt oder Tamara im grünen Bugatti«, stellt sich die Künstlerin als weiblicher, kühle Eleganz ausstrahlender Dandy dar. Ob als Art-Déco-Künstlerin, Post-Kubistin oder als Neo-Klassizistin, de Lempicka traf den Geschmack eines kosmopolitischen (und wohlhabenden) Publikums, das sich in ihren Werken wiedererkannte. Wie jedes Buch dieser Reihe enthält es eine ausführliche chronologische Zusammenfassung von Leben und Werk des Künstlers, die dessen kulturelle und historische Bedeutung würdigt und etwa 100 Farbabbildungen mit erläuternden Bildunterschriften sowie eine prägnant verfasste Biografie. (Taschen)
Versand-Nr. 551473
Originalausgabe 19,95 € als Sonderausgabe* 9,99 €
(* Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe)
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten