Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über die Kunst der Klassischen Moderne
| | zurück zur Liste

Pol Cassel 1892-1945. Ein Dresdner Maler der Klassischen Moderne.

Hg. Franz Carl Diegelmann. Katalog, Stadtmuseum Pirna 2005.

22 x 28 cm, 144 S., zahlr. meist farb. Abb., pb.
Der 1892 in München geborene Maler Pol Cassel hatte gemeinsam mit Otto Griebel 1919 seine erste Ausstellung in Dresden. 1921 zog er mit seiner Frau nach Wehlen, wo viele seiner berühmten Naturstücke, Tierbilder, Blumenstilleben und stimmungsvollen Landschaften entstanden. Die Art seiner Werke verschaffte ihm eine Sonderstellung in der Dresdner Kunstszene der 1920er Jahre. Seine Karriere endete 1933 mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten, die seine Kunst als entartet einstuften. Die Ausstellungen im Stadtmuseum Pirna und im Lindenau-Museum Altenburg geben der Fachwelt und der breiten Öffentlichkeit erstmals einen umfassenden Überblick zu Cassels künstlerischer Entwicklung durch drei Jahrzehnte. Neben Exponaten aus bedeutenden Museen, wie der Nationalgalerie Berlin und den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, werden Arbeiten aus zahlreichen Privatsammlungen gezeigt. Der von Franz-Carl Diegelmann als Kurator der Ausstellung bearbeitete, reich ausgestattete Katalog wird durch einen Beitrag von Dr. Birgit Dalbajewa und die Kindheitserinnerungen von Constantin Cassel ergänzt und ist die erste monographische Publikation zu Pol Cassel.
Versand-Nr. 493252
Statt 25,00 € nur 9,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten