0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

My Faraway One. Ausgewählte Briefe von Georgia O’Keeffe und Alfred Stieglitz. Band 1, 1915-1933.

Hg. Sarah Greenough. London 2011.

19 x 25,5 cm, 814 S., 25 s/w-Abb., geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten

Ausverkauft
Versand-Nr. 506311
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe

»Ich habe eben Deine Briefe gelesen. Sie sind wunderschön ... Immer wieder habe ich das Gefühl, Deine Briefe sollten in einem Buch gedruckt werden.« So schreibt Alfred Stieglitz an seine Frau Georgia O’Keeffe am 23. August 1943. Die Malerin O’Keeffe und der Fotograf Stieglitz gehören zu den prominentesten Paaren der Kunstgeschichte im 20. Jahrhundert. Zwischen den Jahren 1915, als die beiden begannen, sich zu schreiben, und 1946, als Stieglitz starb, liegen 5000 Briefe und 25000 Seiten, die Alltagsleben und besondere Ereignisse detailliert beschreiben. Lakonisch die eine, feurig-lyrisch der andere, erzählen sie sich (und uns), wie sie sich in den 1910er Jahren trafen und ineinander verliebten, sich in den 20ern ein Leben zusammen einrichteten, wie ihre Verbindung beinahe zerbrach während der ersten Jahre der Großen Depression, und wie sie wieder zueinander fanden in den späten 30er und frühen 40er Jahren. Gleichzeitig erfährt man viel über die Entwicklung ihrer Kunst und ihrer Ideen, über ihre Freundschaften zu Künstlern der frühen amerikanischen Moderne, darunter Charles Demuth, Marsden Hartley und Paul Strand, und zu Protagonisten der internationalen Avantgarde, etwa Picasso, Matisse und Duchamp. Außerdem spiegeln sich in ihren Briefen einschneidende Ereignisse wie die beiden Weltkriege, die boomende Wirtschaft in den 20ern und ihr jäher Absturz ab 1929. Dieser erste Band dokumentiert Briefe aus den Jahren 1915 bis 1933. (Text englisch, Yale)



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.