Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Faksimiles: Buchmalerei und Buchkunst
| | zurück zur Liste

Feldtbuch der Wundtartzney.

Von Hans von Gerßdorff. Stuttgart 1975.

95 Blatt mit 27 Holzschnitten, Halblederband mit goldgeprägtem Rückentitel im Schuber, limitiert.
Die zunehmende Verbreitung von Feuerwaffen machte in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts ganz neue chirurgische Methoden notwendig. Schon während der Burgunderkriege war der Autor als Feldscher tätig, später dann besaß er eine Praxis im Straßburger Antoniter Spital. Sein berühmtes chirurgisches Werk erschien erstmals im Jahr 1517 bei dem Verleger J. Schott in Straßburg. Er war damals schätzungsweise 70 Jahre alt und konnte sein Buch aufgrund seines reichen Erfahrungsschatzes niederschreiben. Er beschreibt höchst anschaulich die wichtigsten Eingriffe und die dazu nötigen Instrumente und Apparate. Das Werk enthält 25 große Holzschnitte und zwei Falttafeln, die einen Höhepunkt in der Geschichte der medizinischen Illustrationen darstellen. Dem Faksimile liegt ein Exemplar der ersten Auflage zugrunde.
Versand-Nr. 691461
Statt 79,90 € nur 19,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten