Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bibliophile Literatur und Schätze der Buchkunst
| | zurück zur Liste

Christa Wolf. Der Schmerz. Handgearbeitete bibliophile Edition.

Von John Gerard. Rheinbach 1999.

20 x 45 cm, 40 Seiten, handgeschöpftes Papier, 10 Papiergüsse, Halbleinen mit Papierguss bezogen, in Ganzleinenkassette, Aufl. 50 num. Expl. + 10 E. A. (Unikate), von Christa Wolf und John Gerard signiert!
Wir freuen uns sehr, Ihnen hier ein Highlight der zeitgenössischen Buchkunst präsentieren zu können: Der Text von Christa Wolf »Der Schmerz« aus dem Jahr 1978 erschien hier erstmalig in Buchform und ist literarisch ein ganz besonderes Ereignis. Schmerzen waren der Schriftstellerin nicht fremd - lange Jahre war sie krank-, aber der Schmerz der inneren Emigration als Schriftstellerin in der DDR wird ihr nicht wenig zugesetzt haben. Die Papiergüsse, eine spezielle Technik der Papierkunst, wurden von John Gerard unter Verwendung von speziell für die Edition handgeschöpftem Papier gefertigt. Gedruckt wurde das wunderschöne Stück bei Klaus Raasch in Hamburg, und gebunden und in eine Leinenkassette eingelegt hat es die Buchbinderei Depping in Münster. Ein ausgesuchtes Stück Buchkunst, in erstklassigen Materialien und in einer herausragenden künstlerischen Arbeit adäquat in ein Text-Bild-Kunstwerk transferiert, ist »Der Schmerz« für Bibliophile und Literaturfreunde ein schmuckes Sammlerstück!
Versand-Nr. 666564
800,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten