0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

See the music, hear the dance - Rethinking African Art at The Baltimor Museum of Art

Von Frederick John Lamp. München 2004.

24 x 30 cm, 320 S., 210 Abb., davon 200 in Farbe, geb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten


Versand-Nr. 262170
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Diese Publikation untersucht erstmals afrikanische Kunst im Zusammenhang ihrer Entstehung und ihres vorgesehenen Verwendungszwecks. So stellte man Masken für Tänze her, die von Gesängen und Musik begleitet wurden. Der Gesichtsteil der Maske ist der Rest einer ursprünglichen Gesamtheit, die aus Kostüm, Bewegung, Stimme, Gestik und der Zeremonie bestand. Kunstwerke aus der bedeutenden Afrika-Sammlung in Baltimore/USA werden in diesem umfangreichen Band zusammen mit Textbeiträgen, Feldfotografien und Archivaufnahmen vorgestellt, die die Objekte in ihrem ursprünglichen rituellen Kontext zeigen. Eine der besten Sammlungen afrikanischer Kunst zeigt ihre Schätze. Englische Originalausgabe.



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung und Trusted Shops sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.