0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Friedensreich Hundertwasser. Ein Sonntagsarchitekt. Gebaute Träume und Sehnsüchte.

Hg. Ingeborg Flagge. Katalog, Deutsches Architekturmuseum Frankfurt 2005.

24 x 30 cm, 248 S., zahlr. meist farb. Abb., Leinen.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis


Lieferbar
Versand-Nr. 800856
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

So viele positive Beschreibungen, so viele hasserfüllte Beschimpfungen Hundertwassers vor allem aus der Architekturszene. Rob Kriers Kritik an ihm, die hier stellvertretend für andere zitiert wird, gehört dabei noch zu den gemäßigten. »Das Bauen ist nicht Hundertwassers Gewerbe. Es ist Dilettantismus von vorne bis hinten, da ist liebliche Intention, aber es ist absolut unprofessionell umgesetzt. Die Details passen nicht, vom Fenster über die Geländer bis hin zum Fußboden. Es ist Wald- und Wiesen - wenn nicht Schrebergartenqualität, auch wenn sie noch so populistisch sein mag, noch so nett und so heimelig.« Es ist diese Dialektik einer breiten Massenzustimmung zu Hundertwasser und seiner internationalen Popularität einerseits und der Ablehnung bis hin zur totalen Feindschaft andererseits, die ihm von Seiten der etablierten Architektenschaft entgegenschlägt, die das DAM zu einer Ausstellung von dreizehn seiner Bauten und baubezogener Kunstwerke veranlasst hat. Dabei war das erklärte Ziel, das Vorurteil gegenüber Hundertwasser nachzufragen, und zwar durch ein breitgefächertes Autorenteam, zu dem der Architekt Arno Lederer gehört, der Architekturkritiker Gert Kähler, der Biologe und Verhaltensforscher Bernd Lötsch, der Kunsthistoriker Wieland Schmied, der Kunsthistoriker und Philosoph Robert Fleck, der Soziologe Bernhard Schäfers, der Psychologe Micha Hilgers, der Architekt und Kritiker Patrick Zöller. Sie alle bemühen sich um Argumente pro und contra die Bauten Hundertwassers und um begründete Ansätze von deren sachlicher Diskussion. (Text dt., engl.)
Von Stefanie Knorr. Ostfildern 2015.
Statt 19,99 €*
nur 6,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Zürich 1999.
Mängelexemplar. Statt 34,90 €
nur 9,95 €
London 2015.
Statt 16,95 €*
nur 6,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Chris Lackey. London 2012.
Statt 14,99 €*
nur 4,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Von Roger Hicks, Frances Schultz u.a. ...
Statt 29,99 €*
nur 9,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
2017.
Statt 19,99 €
nur 5,99 €



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL Verschlüsselung und Trusted Shops sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.