Géricault. Meisterwerke im Großformat.

Von Michael Imhof. Petersberg 2013.
(R) 29 x 37 cm, 96 Seiten, 80 Farbtafeln, geb.
Theodore Géricault (1791-1824) gehört trotz seines frühen Todes mit nur 32 Jahren zu den bedeutendsten und innovativsten Malern Frankreichs im 19. Jahrhundert. Er war in der Auswahl seiner Motive und Formate revolutionär. Das gilt insbesondere für zeitgenössische Themen wie »Das Floß der Medusa«, das er im Format eines Historienbildes umsetzte, und die Bilder psychisch Kranker, den so genannten »Irrenporträts«, für die er als erster Maler das traditionelle Porträtformat wählte. Zudem hielt er sich bei der künstlerischen Umsetzung von Pferderennen im Gegensatz zu seinen zeitgenössischen Malerkollegen strenger an die Wiedergabe der Natur. Innovativ zeigte er sich auch in der neuen Vervielfältigungstechnik der Lithografie, die er als einer der ersten Künstler zur Perfektion führte. Trotz seiner Bedeutung fehlte bislang ein deutschsprachiges Buch, das mit hochwertigen Fotos die Qualität des Künstlers würdigt. Der vorliegende Band schließt diese Lücke endlich.
Versand-Nr. 619469
Früher 29,95 € Jetzt nur: 9,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, pb. = Paperback-Ausgabe, (R) = Restauflage (frühere Preisbindung aufgehoben, Vorauflage möglich), (M) = Bücher mit leichten Lagerschäden, (SA) = Sonderausgabe (Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe), * = gebundener Ladenpreis

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten