Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Supersonderangebote: Viele Angebote zu einem besonders günstigen Preis
| | zurück zur Liste

Leo N. Tolstoi. Was ist Kunst.

Hg. Paul H. Dörr. München 1993.

13 x 21 cm, 326 S., geb. mit Schutzumschlag.
Nach mehrjähriger eingehender Beschäftigung mit grundsätzlichen Fragen zur Theorie der Kunst und nach der Veröffentlichung zahlreicher Artikel und Aufsätze zu Teilaspekten dieser Frage führt Tolstoi alle gedanklichen Linien zusammen in dem Traktat »Was ist Kunst?«, den er im Jahre 1898 abschließt. Tolstoi setzt sich hier mit allen ästhetischen Theorien auseinander, beginnend bei Platon und Aristoteles bis hin zu den Denkern, die seine Zeitgenossen waren, und entwickelt seine eigene Idee, deren Kerngedanke lautet: Kunst ist ein Mittel der Einigung der Menschen, indem sie sie in gleichen Gefühlen aneinander bindet, und sie ist unerlässlich für den Fortschritt des Einzelnen und der Menschheit zum Guten. Tolstoi lehnt jede Kunst ab, die nur für einen engen Kreis von Menschen geschaffen ist, sei es, weil sie entsprechende Bildung voraussetzt, sei es, dass sich ihre Funktion auf die Unterhaltung der Reichen beschränkt. Bibliophil ausgestatteter Band aus dem Diederichs Verlag - nutzen Sie die wahrscheinlich letzte Gelegenheit und sichern sich ein Exemplar aus dieser hervorragenden Edition der religions- und gesellschaftskritischen Schriften Tolstois!
Versand-Nr. 776017
Statt 20,00 € nur 5,00 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten