Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Supersonderangebote: Viele Angebote zu einem besonders günstigen Preis
| | zurück zur Liste

John Updike. Always Looking. Essays on Art.

Hg. Christopher Carduff. New York 2012.

21 x 26 cm, 224 S., zahlr. farb. und s/w-Abb., geb.
John Updike (1932-2009) gehörte zu den großen amerikanischen Schriftstellern unserer Zeit. Er war jedoch auch ein begnadeter Kunstbetrachter und Verfasser von äußerst anregenden, erhellenden Essays zur Kunst. Als Nachfolgeband zu »Just Looking« und »Still Looking« präsentiert »Always Looking« posthum weitere Preziosen seiner Gedanken zur Kunst. So legt Updike in »The Clarity of Things« dar, was für ihn charakteristisch Amerikanisch in der amerikanischen Kunst von Copley, Homer, Eakins oder Norman Rockwell ist. Aus seiner Feder für »The New York Review of Books« stammen Essays zu den ikonischen Porträts von Gilbert Stuart, den sublimen Landschaften von Frederic Edwin Church, den seriellen Gemälden von Monet und den Monotypien von Degas, den kryptischen Triptychen von Max Beckmann, den verbal-visuellen Puzzles von René Magritte oder den jüngsten Werken von Richard Serra u.v.m. (Text engl.)
Versand-Nr. 1052845
Statt 45,00 € nur 9,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten