Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher zur Fotografie
zurück zur Liste

Hiroshi Sugimoto. Dioramas.

Bologna 2014.

25,5 x 28,5 cm, 118 Seiten, 56 Abb., geb.
Hiroshi Sugimoto begann mit der Arbeit an »Dioramas«, als er 1974 von Japan nach New York City zog. Während er die Ausstellungen im American Museum of Natural History betrachtete, fiel ihm auf, dass die nachgestellten Szenen von prähistorischen Menschen, Dinosauriern und präparierten Wildtieren vor Hintergrund mit einem geschlossenen Auge betrachtet völlig überzeugend erschienen. Diesen optischen Trick machte er sich bei seiner konzeptionellen Erkundung des fotografischen Mediums zu Nutze, welche bis heute anhält. Im Laufe seiner Karriere sprach Sugimoto wiederholt von der Macht des Fotografen, Geschichte zu schreiben. Er sagte, »die Fotografie dient der Fossilisation der Zeit«. In »Dioramas« überzeugt Sugimoto den Betrachter, dass der Fotograf einen tatsächlichen, lebendigen Moment aufgenommen hat - obwohl jede Szene in Wirklichkeit meisterhaft hergestellte Fiktion ist. Dioramas erzählt eine Geschichte vom Kreislauf des Lebens, Tod und Wiedergeburt, vom vorgeschichtlichen Leben im Wasser über die Verbreitung von Reptilien und tierischem Leben bis hin zu der Zerstörung der Erde durch den Homo Sapiens - und dem erneuten Aufblühen von Flora und Fauna, ohne den Menschen. Hier schreibt Sugimoto die Geschichte der Welt weiter - ein Künstler, der einen Mythos kreiert. (Text engl.)
Versand-Nr. 682942
ausverkauft
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Fotografie

zurück zur Liste
Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten