Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Supersonderangebote: Viele Angebote zu einem besonders günstigen Preis
| | zurück zur Liste

Hermann Hesse - Hans Purrmann. Briefe 1945-1962.

Hg. Eva Zimmermann, Felix Billeter. Berlin 2011.

13,5 x 21 cm, 176 S., zahlr. s/w-Abb., Lesebändchen, Leinen mit Schutzumschlag.
Bald zwanzig Jahre waren sie Nachbarn und wurden bald Freunde, der Schriftsteller und Nobelpreisträger Hermann Hesse und der vielgereiste Maler Hans Purrmann. Beide Künstler lebten in Montagnola im Tessin: Hesse am Rande des Dorfes in der großzügigen Casa Rossa, Purrmann im alten Ortskern in der pittoresken Casa Camuzzi. Trotz dieser Nähe wechselten sie auch innerhalb des Dorfes Briefe. Sie teilten miteinander die Freuden eines abgeklärten, erfahrungsreichen Lebens, aber auch die Sorgen des Alters. Ihren Briefen fügten sie zuweilen Texte bei, Aufsätze zu Literatur und Kunst. Und Hermann Hesse bedachte den Maler immer wieder mit neuen Gedichten. Der Band vereinigt die Briefe und Postkarten ebenso wie die beigefügten Gedichte und Texte. Neben Faksimiles einiger Briefe ergänzen biografische Fotos und Reproduktionen den Band, der durch atmosphärische, aktuelle Aufnahmen von Angelika Fischer gegliedert wird.
Versand-Nr. 1020102
Statt 19,80 € nur 7,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten