Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Supersonderangebote: Viele Angebote zu einem besonders günstigen Preis
| | zurück zur Liste

Gute Gesellschaft. Lotte Hegewisch und das Mäzenatentum. Von Georg Friedrich Kersting bis Gerhard Richter.

Hg. Anette Hüsch. Katalogbuch, Kunsthalle zu Kiel 2012.

20,5 x 27 cm, 192 Seiten, 120 Farbabb., geb.
Am Beispiel der eigenen Sammlungsgeschichte greift die Kunsthalle zu Kiel das Thema bürgerlichen Kunstmäzenatentums im Kontext öffentlicher Museen auf. Sammlerpersönlichkeiten des 19. und 20. Jahrhunderts, die durch ihre Vermächtnisse und Stiftungen das Profil der Kieler Kunsthalle geprägt haben, werden vorgestellt, so im Besonderen Lotte Hegewisch. Unter dem Gesichtspunkt ihrer Erwerbungsgeschichte werden Meisterwerke von Georg Friedrich Kersting, Erich Heckel, Marlene Dumas und Gerhard Richter sowie bisher kaum gezeigte Schätze präsentiert. Auch Lotte Hegewischs kulturelles Umfeld wird thematisiert: Durch Gemälde, Fotografien, Dokumente und Möbel nehmen die Salonkultur, das Frauenbild im 19. Jahrhundert Gestalt an. Ein rundum spannendes Kapitel bundesdeutscher Kulturgeschichte! Mit Beiträgen von Max Hollein, Eske Nannen u.a. (Hirmer)
Versand-Nr. 561606
Statt 34,90 € nur 7,99 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten