Hinweis: Wir verbessern den Frölich & Kaufmann Shop ständig, dazu setzen wir Cookies ein. Mit Ihrem Besuch stimmen Sie deren Nutzung zu. Mehr hierzu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Bücher über Kunst und Künstler des 19. Jahrhundert
| | zurück zur Liste

André Bauchant. Catalogue Raisonné.

Hg. Dina Vierny. Bern 2003.

27 x 31,5 cm, 640 S., 1.850 Abb., davon 920 in Farbe, Leinen, mit Supplement (47 S., pb.) im Schuber.
Der französische Maler André Bauchant (1873-1958) zählt zu den wichtigsten Vertretern der Naiven Malerei, sein Werk ist bislang eher Eingeweihten bekannt - und das, obwohl er es neben zahlreichen französischen Sammlungen auch in die der Tate Gallery London und des Museum of Modern Art NY geschafft hat. Neben Landschaften, Blumen-und Vogelbildern malte der Autodidakt poetisch-mythische Visionen und Stilleben. Erst im Alter von 46 Jahren begann er neben seinem Gärtnerberuf zu malen. Seine Werke sind von seiner engen Naturverbundenheit und von seiner Leidenschaft für antike Mythologien geprägt. 1921 stellte Bauchant zum ersten Mal im Pariser Herbstsalon aus, wo Le Corbusier und Amédé Ozenfant auf ihn aufmerksam wurden. Le Corbusier wurde Bauchants passionierter Sammler und Mentor. Zu Unrecht steht André Bauchant im Schatten seines berühmten Malerkollegen, des »Zöllners« Henri Rousseau, wie man sich anhand dieses opulenten und bei uns nun reduzierten Catalogue Raisonné überzeugen kann. (Text franz., engl.)
Versand-Nr. 237850
Statt 320,00 € nur 19,95 €
Anzahl
geb. = fester Einband, paperback. = Paperback-Ausgabe, Sonderausgabe * (Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe)

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten