0 0

Hannah Arendt. Der Liebesbegriff bei Augustin. Versuch einer philosophischen Interpretation.

Hg. Frauke A. Kurbacher. Einleitung von Frauke A. Kurbacher. Hamburg 2018.

12 x 19 cm, 174 S., pb.

Preis inkl. MwSt zzgl. Versandkosten
* aufgehobener gebundener Ladenpreis

Ausverkauft
Versand-Nr. 1307070
geb. = fester Einband; pb. = Paperback-Ausgabe;
Tb. = Taschenbuch; Sonderausgabe = Ausstattung einfacher, evtl. Vergleichspreis nennt die gebundene Ausgabe


Im Zentrum des Textes, den Hannah Arendt mit 22 Jahren als Dissertation bei Karl Jaspers einreichte, steht die Frage, inwieweit wir zu einer Liebe befähigt sind, die uns als gemeinschaftliche Wesen ausweist. Arendt untersucht zunächst das Phänomen Liebe als Begehren, bevor sie ausführlich und unter verschiedenen Perspektiven die augustinische Liebeskonzeption, vor allem das Verhältnis zwischen Schöpfer und Geschöpf und das Konzept der Nächstenliebe, analysiert. Anschließend fragt sie, wie Augustinus den Übergang von einer civitas fidei zur civitas socialis zu begründen versucht. Die Ausgabe bietet eine vollständige Übersetzung aller griechischen und lateinischen Originalzitate, Register und einen einführenden Essay der Herausgeberin.
Bastelspaß für Fotografiebegeisterte.
19,90 €
Jederzeit Frischluft!
Statt 14,95 €
nur 4,50 €
Hg. Andreas Schumacher. Katalog, Alte ...
Statt 45,00 €*
nur 14,95 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Jetschgo
Statt 48,00 €*
nur 8,96 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Bestandskatalog, Suermondt-Ludwig-Museum ...
Statt 85,00 €*
nur 8,96 €
* aufgehobener gebundener Ladenpreis
Hg. Bayr. Staatsgemäldesammlg. München ...
Originalausgabe 199,00 € als
Sonderausgabe** 26,96 €
** Ausstattung einfacher als verglichene Originalausgabe



Kundenservice

Sie erreichen uns 24 Stunden über unser Kontaktformular oder zu den Geschäftszeiten unter (030) 469 06 20.

Versicherter Versand

Innerhalb Deutschlands mit der Deutschen Post AG

Sicher einkaufen

Dank SSL- Verschlüsselung sind Ihre Daten geschützt und Sie kaufen sicher ein.